Geschichte

1968 wurde die Firma Eggenweiler in einer 50qm großen Scheune in der Gartenstraße 4 in Schwalbach a. Ts. gegründet. Zusammen mit seiner Frau Celia und zunächst zwei Mitarbeitern machte sich Norbert Eggenweiler hier mit fachgerechten Unfallinstandsetzungen einen guten Namen.

1975 wurde der erste Umzug der expandierenden Firma in die neuen Räume in der Gartenstraße 19 vollzogen. Hier konnten bereits auf 100qm Autos instandgesetzt werden und auch die Mitarbeiterzahl stieg schon auf fünf.

1985 stand wieder ein Umzug der Firma an, denn die gemieteten Räume boten der weiterhin expandierenden Firma nicht mehr genügend Raum. Im neu erschlossenen Gewerbegbiet ‘Am Flachsacker’ konnte das Unternehmen Schwalbach weiterhin treu bleiben. Auf nunmehr fast 600qm Fläche werden mehr Autos denn je repariert und auch junge Menschen im Karosseriehandwerk ausgebildet.

1998 zeigen sich Celia und Norbert auf der Feier zum 30-jährigen Geburtstags des Unternehmens zufrieden mit dem Verlauf ihrer beruflichen Karriere.

 

 

Bemerkenswerte Begegnungen

07. September 1994
Besuch des hessischen Wirtschaftsministers Lothar Klemm

Zusammen mit der Landtagsabgeordneten Veronika Winterstein besuchte der hessische Wirtscahftsminister Lothar Klemm die Karosseriebaufirma Norbert Eggenweiler, um sich über die neuen, umweltfreundlichen Lackierverfahren zu informieren. In der anschließenden Diskussion wurden hauptsächlich Probleme und Zukunftsperspektiven des Mittelstandes angesprochen.

23. Juli 1996
Besuch von der Sogang Universität in Seoul – Korea

Professor Ki-Pung Yoo und 21 seiner Studenten der Ingenieurwissenschaften machten in der Schwalbacher Reparaturwerkstatt Station, um sich das umweltfreundliche Lackierverfahren mit Wasserlacken anzusehen.

27. Mai 1997
Podiumsdiskusion mit Dr. Wolfgang Gerhardt

Vertreter des Karosseriebauhandwerks trafen sich zum Meinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der FDP in den Räumen der Firma Norbert Eggenweiler GmbH.Am Podiumstisch sitzen neben der Firmenleitung auch Dr. Gerd Lauschke, Dr. Wolfgang Gerhard, Dr. Weichtmann

10. Juni 1999
Delegation aus Rußland zu Gast

In Begleitung von Herrn Markert von der Handwerkskammer Rhein-Main ließen sich sechs russische Berater den Betrieb von Norbert Eggenweiler erklären. Dieses Wissen über das Beratungswesen im Handwerk und die Struktur handwerklicher Betriebe in Deutschland sollen sie in ihrem Heimatland an Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen weitergeben.

06. Januar 2003
Die Ministerpräsidentin aus Schleswig-Holstein Heide Simonis ist zu Gast

Nach einer Präsidiumssitzung in Wiesbaden stellte sich Frau Simonis den Fragen zu aktuellen Problemen des Mittelstandes vor einem politisch gemischten und interessierten Publikums in den Werkstatträumen der Firma Eggenweiler.